Präludium

»Welch wundervolle Szenerie. Was für eine Inspiration. Mit welcher schöpferischen Kraft hier Musikstücke entstehen könnten. Wie wäre es wohl, am Scharmützelsee ein Klavierstudio zu haben, dort mein Wissen weiterzugeben und andere zum Musizieren zu bringen?«, so träumte ich beim Anblick dieser wunderschönen Landschaft vor mich hin.

Eine ganze Weile blieb dieser Gedanke ein Traum, den ich an die Ostseeküste mitnahm, wo ich studierte und lange Zeit unterrichtete.

Aber es gibt nichts Schöneres, als sich seine Träume zu erfüllen. Und da mein Herz so wundersam wild für meine alte Heimat schlägt, habe ich mich nach 20 Jahren im Norden entschlossen, wieder zurückzukehren und hier das »Klavierstudio Wunder« aufzubauen.